Die TESSINA der CONCAVA S. A. 
 

3. Teil: Zubehör zur Tessina:

So klein die Kamera, so vielfältig das Zubehör.

 

Im Uhrzeigersinn, von links oben:

Die an Stelle des Standardsuchers (aufgeklappt auf der Kamera) ansetzbare Sucherlupe mit Einblick von oben mit ihrer Schachtel.

2 Filmdosen samt Kameratasche.

Die Kamera auf aufgeklapptem Sucher und angesetztem - seltenen - Belichtungsmesser.

 

 

 

 

 

 

 

 

An der Unterseite befinden sich 4 nietenförmige Füße. Die hier nicht gezeigte Bodenplatte mit Stativanschluss konnte mit deren Hilfe am Kameraboden befestigt werden. Mit der dazugehörigen Metallkette konnte man sich die Tessina auch um den Hals hängen - an der Kamera fehlen Trageösen, sie war für Rock- oder Hemdtasche gedacht.

Wer das nicht wollte, konnte die Tessina  mittels des in der größeren Abbildung links unten gezeigten speziellen Armbandes gleich einer Armbanduhr umhertragen. Geliefert wurde die Tessina in einer schönen Schachtel wurde, nichts Besonderes angesichts des Preises von zuletzt ungefähr 1000 €.

2 spezielle Filmpatronen, in die Kleinbildfilm eingespult wurde - ohne mindestens eine Kassette kann die Tessina nicht benützt werden!

Preise:

Nicht nur die Tessina ist relativ teuer: Die gezeigte Ausrüstung kostet im Durchschnitt je nach Erhaltung ca. 900€, die schwarze oder rote Ausführung noch mehr, eine vergoldete Ausführung bis zu 1500€. Noch teurer ist eine geräuschreduzierte Ausführung, alles natürlich mit den im Gebrauchthandel üblichen Preisschwankungen je nach Erhaltung,  Nachfrage und Kaufinteresse eines konkreten Sammlers.

In Europa sind Tessinas recht selten und nur bei wirklich gut sortierten Händlern erhältlich, wenngleich die Nachfrage nicht wirklich groß sein dürfte. 

Fortsetzung hier

 

 

 

Zurück zur Kameraseite   l    Zurück zur Startseite

 

© PETER LAUSCH/2013
Verfasst: 9. Februar 2006, geändert 2013

 Hinauf